K-Taping

Ein K-Tape ist ein elastisches Baumwollband mit einer Acrylklebeschicht.

Die K-Taping-Therapie macht sich die Tiefensensibilität (Propriozeption) der Haut zu Nutze, indem sie über einen Hautreiz Einfluss auf die Bewegung des Körpers nimmt.

Indikationen in der Schwangerschaft:

  • LWS- und ISG-Syndrom
  • Verspannung der Nackenmuskulatur in der Schwangerschaft
  • Entlastung der Bauchmuskulatur
  • Unterstützung des Bauches
  • Schwellung der Beine
  • Geburtsvorbereitung an den Akupunkturpunkten

Indikationen nach der Geburt:

  • Rückbildung
  • Milchstau
  • Narbentape nach einem Kaiserschnitt
  • Verspannung der Nackenmuskulatur nach der Geburt
  • Haltungskorrektur nach der Geburt
  • Rückbildung der Bauchmuskulatur und bei Rectusdiastase

Gynäkologische Erkrankungen:

  • Menstruationsprobleme
  • Miktionsprobleme
  • Gebärmuttersenkung
  • Nachsorge der Narben bei Brustkrebs und Gebärmutterkrebs

K-Taping ist eine unterstützende Therapie. Es ersetzt aber keine anderen Therapien oder Operationen!!!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.